09. November 2018 – 80 Jahre Pogromnacht

09. November 2018 – 80 Jahre Pogromnacht

Am 09. November 2018 jährten sich die Pogromnacht von 1938 zum 80. Mal. In ganz Deutschland wurden an diesem Tag Synagogen niedergebrannt, jüdische Geschäfte geplündert und zahllose Menschen verschleppt und ermordet. Der 09. November 1938 bildete den ersten Höhepunkt des sich anbahnenden, ungeheuerlichen Zivilisationsbruchs, der Shoa. In den folgenden Jahren bis zum Ende der NS-Herrschaft … Weiterlesen 09. November 2018 – 80 Jahre Pogromnacht

Panade.

So trug es sich zu, in jüngster Vergangenheit, dass meine Wenigkeit friedlich bei Schweinchen in fettiger Panade in einem örtlichen Schnellrestaurant in der Stadt Zwickau verweilte. Und nein, jenes Schnellrestaurant war keines der bekannteren, keines der Gebrüder Donald, sondern was kleineres ohne weltweitverzweigtes Filialnetz. Tatsächlich befand es sich in unmittelbarer Nähe zu einer öffentlichen Einrichtung, … Weiterlesen Panade.

Kein Werben für’s Sterben! Die Bundeswehr hat beim Park- und Schlossfest nichts verloren.

DIE LINKE.Greiz fordert, dass sich das befremdliche Schauspiel der Werbung für das Militär bei zukünftigen Stadtfesten nicht wiederholt. Insbesondere kleinste Kinder auf ein Panzerfahrzeug zu setzen, findet man ungeheuerlich. Die zunehmendene Präsenz der Bundeswehr im öffentlichen Raum sieht DIE LINKE in der Stadt Greiz kritisch. Am Samstag, den 09.06.2018 war bereits ein Militärfahrzeug in der … Weiterlesen Kein Werben für’s Sterben! Die Bundeswehr hat beim Park- und Schlossfest nichts verloren.

LINKE fordert Ausschluss von Köckert bei Bürgermeisterwahl

Der Ortsvorsitzende Marcel Buhlmann betont: „Der Wahlausschuss ist gefordert, alle Bewerber um das Amt des Bürgermeisters auf ihre beamtenrechtliche Eignung zu prüfen.“ Bei dem einschlägig bekannten Rechtsextremen Köckert, der erst kürzlich wegen Beleidigung verurteilt wurde, könne diese Eignung nicht gegeben sein. Der Stadtverband der LINKEN in Greiz spricht sich für einen Ausschluss von David Köckert … Weiterlesen LINKE fordert Ausschluss von Köckert bei Bürgermeisterwahl

08. Mai 2017 – Tag der Befreiung

Auch in Greiz gedachte man am 08. Mai, dem Tag der Befreiung, dem Ende des zweiten Weltkriegs und damit dem Ende der verbrecherischen Diktatur der Nationalsozialisten vor 72 Jahren. Dazu fanden sich rund 25 Menschen am Mahnmal auf dem alten Friedhof in Greiz ein. Dazu aufgerufen hatte der Ortsverband der LINKEN in Greiz und der … Weiterlesen 08. Mai 2017 – Tag der Befreiung

Digitalisierung und Industrie 4.0 – Gründe für ein emanzipatorisches Grundeinkommen

Wir stecken mitten drin in einem globalen und tiefgreifenden Wandel der Arbeitswelt. Das Stichwort lautet „Industrie 4.0“ oder wie man in Frankreich sagt „Industrie du Futur“ – also Industrie der Zukunft. Gemeint ist damit die fortschreitende Automatisierung, Digitalisierung und Vernetzung der Arbeitswelt. Wir stecken mitten drin in einem globalen und tiefgreifenden Wandel der Arbeitswelt. Das … Weiterlesen Digitalisierung und Industrie 4.0 – Gründe für ein emanzipatorisches Grundeinkommen

Redebeitrag zur AfD bei „Antifa bleibt Landarbeit“ Demo 10.09.2016

Die AfD, Alternative für Deutschland, erreichte zur Landtagswahl 2014 in den beiden Geraer Wahlkreisen jeweils mehr als 13 Prozent, 2014, also ein ganzes Stück vor der jetzigen Hochphase. Zum Vergleich, in Jena und Weimar waren es damals jeweils rund 7 %.Rechtsanwalt Stephan Brandner zog über die Landesliste der AfD auf Platz 6 in den Landtag … Weiterlesen Redebeitrag zur AfD bei „Antifa bleibt Landarbeit“ Demo 10.09.2016

Magdeburger Parteitag

Mehr Pflicht als Kür sind innerparteiliche Personalenscheidungen. Die Wahl zum Bundesvorstand der Partei DIE LINKE stand mal wieder an. Zahlreiche Kandidaten aus den unterschiedlichsten Spektren, Strömungen und Zusammenschlüssen stellten sich zur Wahl. Aus Thüringer und speziell Greizer Sicht ist sicherlich zu begrüßen, dass Frank Tempel mit dem drittbesten Ergebnis im ersten Wahlgang wiedergewählt wurde. Weitere … Weiterlesen Magdeburger Parteitag

Nothügida in Weida am 13.02.2016

Am 13.02. versammelten sich bis zu 300 Anhänger der rechtsradikalen Thügida bzw. des Ablegers „Wir lieben Ostthüringen“ auf dem Marktplatz in Weida. Mit Hetze, Hass und sehr einfachen Parolen versuchten bekannte Rechtsextreme wie NPD-Mann David Köckert oder der „Reichsbürger“ Christian Bärthel Stimmung gegen Geflüchtete und politische Gegner zu machen. Einigen Mitläufern war der Ton wohl … Weiterlesen Nothügida in Weida am 13.02.2016